Kompetenzen

PRÄZISION UND ZUVERLÄSSIGKEIT VON ANFANG AN

Unsere Kunden fordern täglich unsere Kompetenz. Das gilt insbesondere im Zusammenhang mit der stetigen Weiterentwicklung höchstbeanspruchter Bauteile. Die Schmiedetechnik Plettenberg optimiert Ihre Bauteile durch die konsequente Anwendung der CAD/CAM Techniken und stellt ihr Entwicklungs- und Fertigungs-Know-How in den Dienst ihrer Kunden.

Modernste Simulationstools begleiten und sichern die Bauteil- und Prozessentwicklung von der Idee bis zur einbaufertigen Lösung. Gerne weisen wir die Funktionalität unserer Entwicklungen durch FEM-Berechnungen oder Dauerfestigkeitsprüfungen nach. Die Schmiedetechnik Plettenberg fertigt mit der Erfahrung aus einer langjährigen Tradition hochpräzise Bauteile mit dem Fokus auf Getriebe und Motoren.


VERFAHRENSENTWICKLUNG

Als langjähriger Entwicklungs- und Systempartner im Automotiv-Bereich (OEM, TIER-1, TIER-2) sowie für Non-Automotive Partner begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg vom ersten Entwurf bis zum einbaufertigen Produkt. Flexibel einsetzbare CAD-Arbeitsplätze versetzen uns in die Lage, gemeinsam mit dem Kunden Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Schwierigste Bauteilgeometrien werden durch modernste CAD/CAM und Simulationsverfahren in kürzester Zeit optimiert erstellt.

Eine unserer Stärken ist die Umgestaltung von Geometrien mit erheblichen Gewichtsreduzierungen sowie geringstmöglichen Bearbeitungsaufmaßen bei höchster Stabilität. Gemeinsame Werkstoffentwicklungen mit den Stahlwerken sind ein wichtiger Baustein für die Bauteilfestigkeit und Kosteneffizienz unserer Produkte. Bevor wir mit der Erstellung der Werkzeuge beginnen, simulieren und optimieren wir mit neuster FEM-Software den Umformprozess des späteren Bauteils.

GESENKSCHMIEDEN

Das präzise Gesenkschmieden bildet bei STP die Basis zur Rohteilfertigung. Hierfür stehen teilautomatisierte Hammerlinien bis zu vollautomatisierte Hubbalkenlinien zur Verfügung. Das Verfahren wird ständig weiterentwickelt, um die Bauteileigenschaften, Qualität und Kosten zu optimieren. Bei vielen Bauteilen ist das gratfreie Schmieden bereits umgesetzt und der Schmiedeprozess wird stetig weiter automatisiert bis zur inline Wärmebehandlung.

WÄRMEBEHANDLUNG

Neben den Standard-Verfahren wie zum Beispiel das Einsatzhärten, Vergüten, Normalisieren und Induktivhärten wird auch das Verfahren +P zunehmende eingesetzt. Hierbei handelt es sich um ein kontrolliertes Abkühlen unmittelbar nach dem Umformprozess aus der Schmiedewärme (Inline-Prozess). Diese sehr wirtschaftliche Fertigungskombination eignet sich vor allem für mikrolegierte AFP-Stähle und bainistische Stähle, die explizit für diese Verfahren entwickelt wurden. 

DREHEN UND FRÄSEN

Unsere beiden Werke Precision Components verfügen über 130 moderne CNC-Anlagen, mit denen wir alle produktspezifischen Dreh- und Fräsbearbeitungen durchführen. Die maßgeschneiderte Automation aus eigener Hand, versetzt uns dabei in die Lage, die Fertigungsanlagen mit ihren komplexen Prozessen so zu optimieren, dass ein hohes Maß an Qualität und Wirtschaftlichkeit erreicht wird.

TIEFLOCHBOHREN

Unsere sieben Tieflochbohreinheite versetzen uns in die Lage, Bohrungen mit einem Durchmesserbereich von 2,5 mm bis 30 mm und einer Bohrtiefe bis 700 mm herzustellen. Dabei werden die höchsten Kundenansprüche an Lage-, Durchmessertoleranz und Oberflächengüte erfüllt.

VERZAHNEN

Um die unterschiedlichsten Verzahnungsanforderungen erfüllen zu könne, setzen wir verschiedene Fertigungsverfahren ein. Wir fokussieren uns darauf, das wirtschaftlichste Verfahren einzusetzen und dabei alle Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Mit dem Verfahren "Stoßen" produzieren wir auf unseren beiden Wälzstoßmaschinen jährlich 700.000 Wellen, mit einer Rundheitsabweichung von max. 0,015 mm. Mit dem Verfahren "Walzen" produzieren wir jährlich 2 Millionen Bauteile mit Steckverzahnungen. Es kommen dafür fünf Kaltwalzanlagen zum Einsatz, die auch bei Hohlwellen eine Rundheitsabweichung kleiner 0,03 mm erreichen.

RÄUMEN

Mit dem Verfahren "Räumen" fertigen wir jährlich 1,5 Millionen Bauteile mit hochpräzisen Kugellaufbahnen. Die hohen Anforderungen an die Geradheit von max. 0,015 mm bei einer Prallelität von max. 0,02 mm werden dabei prozesssicher erreicht.

MONTIEREN

In Zusammenarbeit mit verschiedensten Partner führen wir neben der Bearbeitung der einzelnen Komponente auch die Montage von Baugruppen durch.

PRÜFEN UND MESSEN

  • Modernste 3D Koordinatenmessgeräte
  • Konturographen
  • 3D Laser-Scanner
  • Optische Prüfgeräte
  • Rauhtiefen Prüfgeräte
  • Verzahnungsmessmaschine
  • Individuelle bauteilspezifische CNC-Prüfeinrichtungen
  • Prüflabor für werkstoffliche Untersuchungen